Welser Wohnprojekt für Mobilitätspreis nominiert

13.07.2021  –  Referenz

Freude bei Wels Strom und beim Thalheimer Immobilienentwickler Trio Developement: Die „Hygge“-Wohnanlage im Lichtenegger Weidenweg wurde beim VCÖ-Mobilitätspreis als „Top 5“-Projekt in der Kategorie Energiewende und Elektrifizierung nominiert. 

News teilen:

Hygge ist ein neu- und einzigartiges Wohnkonzept, das einen besonderen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit legt. Die Holzbauweise und großzügigen Außenbereiche unterstreichen den Bezug zur Natur. Das Konzept ist auch bei der Mobilität vorbildhaft: Wels Strom hat dort den fünften E-Carsharing-Standort mit Stromtankstelle errichtet. Auch bei der Energieversorgung ist Nachhaltigkeit oberstes Gebot: Den auf den Dächern erzeugten Sonnenstrom nutzen die Bewohner über das innovative Wels Strom-Modell „PV teilen“ gemeinsam. Der restliche Strombedarf wird mit grünem Traun-Strom gedeckt. eww versorgt die 26 Wohnungen mit komfortabler und sauberer Fernwärme. 

„Bei Hygge wird für die Bewohner eine glaubwürdige, regionale Verantwortung in vielen Facetten erlebbar. So sieht Nachhaltigkeit von eww und Wels Strom aus“, betont Ing. Lothar Müller, MSc, Bereichsleiter von Wels Strom. „Hygge ist auch ein Musterbeispiel für jeden privaten Häuslbauer, der bei der Nachhaltigkeit auf die kompetenten Partner eww und Wels Strom vertrauen kann.“ 

„Das Angebot von Wels Strom, über PV teilen die natürlich vorhandenen Ressourcen zur nachhaltigen Stromerzeugung zu nutzen, passte perfekt zur Philosophie“, unterstreicht Dr. Wolfgang Mairhofer, Geschäftsführer von Trio Developement. „Gemeinsam mit Wels Strom wurde auch eine E-Carsharing-Lösung vor Ort entwickelt. Auch dafür eignet sich der durch Solarenergie erzeugte Strom ausgezeichnet. Wir sehen, dass das Rücksichtnehmen auf die natürlichen Ressourcen in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt. In einer Immobilie zu wohnen, die ein derartiges Angebot bereitstellt, ist auch ein Statement der Endkunden.“

„Hygge“ steht übrigens im Norwegischen und Dänischen für alles, was hierzulande mit Gemütlichkeit, Wohlbefinden oder Geborgenheit beschrieben wird. Am Weidenweg wohnt es sich jetzt einfach „hyggelig“.

Unter dem Motto „Aufbruch in der Mobilität“ wurden beim 30. VCÖ-Mobilitätspreis 375 Projekte, Forschungsarbeiten, Konzepte und Ideen in 13 Kategorien eingereicht. Das Hygge-Projekt ist nun als eines der Top-5-Projekte auch für das Online-Publikumsvoting nominiert. Diese Nominierung ohne einen Cent an öffentlichen Förderungen kommt einer kleinen Sensation gleich – denn die Mitbewerber sind allesamt riesige Kommunen, Unternehmen oder Verbände, teils mit Millionenförderungen. 

 

Hier geht's zum Voting​​​​​​​

Zurück