Stromnetz der eww ag

Sicheres Netz für höchste Versorgungssicherheit

​​​​​​​Wels ist bei der Sicherheit in der Stromversorgung top. Während Strom im österreichweiten Durchschnitt rund 40 Minuten pro Jahr ausfällt, ist das in Wels eine beinahe vernachlässigbare Größe: In den Jahren 2018 bis 2020 lag der Schnitt im Welser Stromnetz bei 3,6 Minuten, in den Jahren zuvor meist sogar unter einer Minute. Das sind Jahr für Jahr Spitzenwerte, besser geht´s fast nicht, weder österreichweit noch europaweit.

Fast 1400 Kilometer Erdkabel. Wels Strom hatte bereits etwa 1990, also sehr früh damit begonnen, die Stromleitungen zu verkabeln. 2004 wurde das Großprojekt Erdverkabelung abgeschlossen. Sehr zum Vorteil der Kunden, die seither von der hohen Sicherheit profitieren. Neben der angenehmen Optik eines Stadtbildes ohne jede Freileitung sind auch die Zahlen beeindruckend: In Wels sind insgesamt 930 km Niederspannungskabel und 440 km Mittelspannungskabel unterirdisch verlegt.

100 Prozent Erdverkabelung in Wels. „Der Hauptgrund für diese sehr hohe Versorgungssicherheit ist größtenteils die 100-prozentige Erdverkabelung“, erklärt DI Josef Stadler, Abteilungsleiter für die Betriebsführung Strom in der eww Gruppe. „Damit sind wir im Gegensatz zu vielen anderen Netzbetreibern vor Wettereinflüssen weitestgehend gefeit. Es müsste beispielsweise bei Hochwasser sehr viel passieren, dass es zu Problemen mit der Stromversorgung kommt."

Ausfall wird durch Umschalten schnell behoben. Vor Stromausfällen ist man allerdings nie zu 100 Prozent gefeit. „Vom klassischen Kabelfehler bis zum Steinmarder kann alles zur einer Versorgungsunterbrechung führen“, weiß Stadler. „Wir betreiben allerdings ein sogenanntes N-1 sicheres Netz. Das heißt, dass wir beim Ausfall eines Betriebsmittels oder Kabels durch Umschaltmaßnahmen im Netz die Kundenanlagen schnell wieder mit Strom versorgen können.“ Das setzt natürlich die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der elektrischen Anlagen voraus – die entspricht im Welser Stromnetz höchsten Standards. Allein in die Modernisierung und den Ausbau der Umspannwerke in Wels wurden zwischen 2009 und 2017 mehr als zehn Millionen Euro investiert.

Stromnetzbetreiber​​​​​​​

Beginnend mit 01.01.2022 wird die eww ag, FN 102455 w, Stelzhamerstraße 27, 4600 Wels Ihr Stromnetzbetreiber und damit Vertragspartner des zwischen der Wels Strom GmbH und Ihnen abgeschlossenen Netznutzungsvertrags sein. Sofern die Wels Strom GmbH auch Ihr Energielieferant ist, wird die Wels Strom GmbH weiterhin das Netznutzungsentgelt, jedoch zukünftig für die eww ag, einheben, sodass sich für Sie bei der Verrechnung keine Änderungen ergeben. Sollten Sie einen Stromliefervertrag mit einem Drittanbieter abgeschlossen haben, erhalten Sie zukünftig die Vorschreibung über die Netznutzungsentgelte nicht mehr von der Wels Strom GmbH, sondern von der eww ag; wir ersuchen Sie in diesem Fall, ab dem 01.01.2022 vorgeschriebene Entgelte direkt an die eww ag zu leisten. Durch erstmalige vorbehaltlose Zahlung des vorgeschriebenen Netznutzungsentgelts ab dem 01.01.2022 erklären Sie sich mit dieser Vertragsübernahme einverstanden.