Beleuchtungslösung Bauakademie Salzburg

Bauakademie Salzburg setzt auf situative Beleuchtung

24.06.2021  –  Referenz

Mit dem Team der eww Kommunaltechnik wurde eine Anlage geplant und umgesetzt, die den State-of-the-Art-Status des Unternehmens widerspiegelt und als Referenzprojekt weit über die Landesgrenzen hinaus gelten kann.

News teilen:

Die bestehende Beleuchtungsanlage der Bauakademie Salzburg wies im Vorfeld sehr hohe Wartungskosten auf, überdies sind Ersatzteile nur noch mit größter Schwierigkeit zu bekommen. Zusätzlich erwies sich die Anlage als störungsanfällig und verursachte zusätzlich zu einer in die Tage gekommenen Optik auch hohe Stromverbrauchskosten. Die Anlage über keine Regelmöglichkeiten verfügte und überdies keine Dokumentation derselben mehr existierte entschloß sich der Betreiber zur Erneuerung.

Keine Kompromisse in Sachen Effizienz.

Nach eingehender Analyse der Situation kam das Team zum Schluß, dass nur eine grundlegende Erneuerung die angestrebten Ziele Energieeinsparung und Flexibilität in der Anwendung zum Ziel führen würden. Mittels gezielt eingesetzter Dimmung aller Leuchtmittel (selbstverständlich mit neuester LED-Technologie) rückte man dem Energieproblem zu Leibe. Eigens erstellte Echtzeit-Profile mit zeit- und wochentagsabhängigen Dimmstufen wurden erstellt und die 100% Ausleuchtung auf vorhandene Bewegungen beschränkt.

Lichtlenkung verhindert Streulicht.

Präzise und hocheffiziente Lichtlenkung verhindert Streulichtverluste - das Licht wird nur dort eingesetzt, wo es auch tatsächlich benötigt wird. Zusätzlich ist jederzeit eine individuelle Anpassung der Ausleuchtung durch stufenloses Dimmen möglich.

​​​​​​​Veranstaltungskonzept inklusive.

Ein weiteres Highlight konnte mit einer umfassenden variablen Steuerung einzelner Beleuchtungsbereiche für Veranstaltungen geschaffen werden.

Zentral und Dezentral überwacht.

Die gesamte Beleuchtungsanlage ist sowohl vom Büro aus wie auch von unterwegs vollständig steuer- und kontrollierbar. Und dies selbst dann, wenn sich der Steuernde außerhalb der Funkreichweite befindet.

Fazit

Mit der Neugestaltung der Anlage übererreicht die Bauakademie Salzburg ihre Ziele deutlich. Hohe Einsparungspotentiale im Energie- und Wartungsbereich wurden genutzt und bringen positive Effekte auch in die Energiebilanz des Unternehmens ein.

Über die Zusammenarbeit mit der eww Anlagentechnik sagt Betreiber Ing. Werner Hammer: „Von der Analyse über die Ausführung der Arbeiten bis hin zum After Sales Service hat eww Anlagentechnik einen wirklich beachtlichen Beitrag zu unserer Energieeinsparung geleistet. Alles termingerecht und mit absoluter Kompetenz ausgeführt. Gratulation.“

Wir kümmern uns aktiv um Ihr Projekt!

1. Analyse

Aufnahme der bestehenden Verteiler, Masten, Fundamente, Leuchten, Vermessung der Anlage.

2. Planung

Wir bieten die normgerechte Planung entsprechend geltender Richtlinien.

3. Umsetzung

Unsere zertifizierten Lichttechniker und bestens geschulten Monteure kooperieren mit Ihren regionalen Unternehmen.

4. Betrieb

​​​​​​​Individuelle Service- und Wartungspläne in Kooperation mit regionalen Unternehmen.

Wichtig! Förderung KIG 2020

Die Einreichung des Förderantrages ist von 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2021 notwendig zur Förderungsbewilligung.

Sie brauchen Unterstützung für Ihr Unternehmen?

Wir begleiten Sie gerne durch den gesamten Prozess der Förderungsabwicklung!

Ing. Michael Biermair
Ing. Michael Biermair
Kommunaltechnik (ATG)
Kalkulation, Projekttechniker
  +43 7242 493-590
  +43 664 4540172
  michael.biermair(at)eww.at
  vCard downloaden
Zurück