eww und Wels Strom sorgen bei Vorzeige­projekt für Wohl­befinden

14.12.2020  –  Referenz

Ein Vorzeigeprojekt in Sachen Nachhaltigkeit ist in Wels bezugsfertig: „Hygge“ steht für „Wohlbefinden“ in 26 Wohnungen in moderner Holzbauweise. eww und Wels Strom tragen dazu jede Menge bei.

News teilen:

Die ersten Bewohner der beiden „Hygge“-Häuser sind am Weidenweg in Lichtenegg Ende November eingezogen. eww und Wels Strom sorgen dort mit den Errichtern „Trio Developement“ für viel Wohnkomfort und ermöglichen nachhaltigen Lebensstil. „Hygge ist auch ein Musterbeispiel für jeden privaten Häuslbauer, der bei der Nachhaltigkeit auf die kompetenten Partner eww und Wels Strom vertrauen kann“, ist Ing. Lothar Müller, MSc, Bereichsleiter von Wels Strom überzeugt. 

Lothar Müller
Vertrieb, Energie, Dienstleistungen (PVD)
Bereichsleiter

Bei Hygge wird für die Bewohner eine glaubwürdige, regionale Verantwortung in vielen Facetten erlebbar. So sieht Nachhaltigkeit von eww und Wels Strom aus.

Im Weidenweg wird schon heute in vielen Bereichen das Wohnen und die Mobilität der Zukunft sichtbar und erlebbar:

  • Eine Photovoltaikanlage produziert auf den Dächern Sonnenstrom für den Eigenverbrauch. Die nachhaltig erzeugte Energie können die Bewohner dank „PV teilen“ von Wels Strom gemeinsam nutzen – ganz einfach, ohne Investitionen oder laufende Kosten.
  • Wels Strom hat vor den beiden Häusern eine Stromtankstelle und einen E-Carsharing-Standort errichtet und mit modernsten IT-Abrechnungsmodellen vernetzt. Auf dem mittlerweile fünften Standort in Wels steht ab sofort ein Renault Zoe zur Verfügung. Bequemer kann also der Einstieg in Elektromobilität mit null Emissionen nicht sein.
  • Zudem gibt es für die Stromtankstelle die Ladekarte von Wels Strom, mit der man – auch im eigenen E-Auto – in ganz Europa zum einheitlichen Tarif auftanken und ohne Sorgen unterwegs sein kann.
  • Zum Wohlbefinden in den Wohnhäusern trägt die komfortable und saubere Fernwärme wesentlich bei. Die eww Gruppe wird das Fernwärmenetz wird in den kommenden Jahren massiv ausbauen.  
  • eww hat neben der Fernwärme auch die Versorgungsanschlüsse für naturreines Welser Wasser und grünen Traun-Strom sowie die umweltgerechte Entsorgung von Abwasser hergestellt. 
  • eww hat sowohl die Elektrotechnik als auch die Haustechnik zur Gänze geplant und umgesetzt.

„Trio Developement“-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Mairhofer und Wels Strom-Bereichsleiter Ing. Lothar Müller, Msc, vor dem neuen E-Carsharing-Standort im Weidenweg.

Zurück