Herr Vollmann an einer Ladestation und neben einem Elektroauto vom eww E-Carsharing

Dr. Peter Vollmann ist seit genau einem Jahr ein begeisterter Nutzer

20.09.2019
News teilen:

„Ich arbeite im Klinikum Wels-Grieskirchen und pendle an den Wochenenden nach Niederösterreich“, schildert der Arzt Peter Vollmann. „In Wels steht mir an den Wochentagen aber kein eigenes Auto zur Verfügung. Deshalb ist für mich das E-Carsharing von Wels Strom die ideale Ergänzung in der Mobilität. Denn man möchte ab und zu auch mal raus aus der Stadt oder Freunde und Bekannte besuchen. Ich buche das Fahrzeug ganz unterschiedlich.“

Für das Fahren eines Elektroautos brauche es zwar eine kurze Gewöhnungsphase, räumt Peter Vollmann ein, „weil es stark abbremst und beschleunigt. Aber der Zoe fährt sich sehr angenehm und bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h sehr gut. Und die Beschleunigung im Stadtverkehr ist einfach klasse!“
Ihn beeindruckt beim E-Carsharing von Wels Strom vor allem der Preis: „Das Angebot ist total okay und sehr kostengünstig. Ich habe alles genau durchgerechnet. Allein was ein neues oder auch gebrauchtes Auto in Anschaffung und Erhaltung kostet, eventuell zahle ich auch noch für einen Parkplatz – das liegt bei Weitem über den Kosten fürs E-Carsharing. Nach dem neuen Tarif zahle ich bei Wels Strom nur noch für die gebuchte Stunde. Ich finde das sehr fair!“

Zurück