Künstliche Intelligenz - Cyber Angriffe

Cyber-Angriffe werden smart: Künstliche Intelligenz für Gut und Böse

09.06.2020  –  Blog

Künstliche Intelligenz kann die Unternehmens-IT besser absichern – taugt aber auch für smarte Cyber-Angriffe. Warum der Faktor Mensch entscheidet, wer das Rennen gewinnt, und was das für Sie bedeutet.

News teilen:

Analysten erwarten, dass künstliche Intelligenz (KI) – und maschinelles Lernen als Teilaspekt davon – bei der IT-Security von Unternehmen eine immer wichtigere Rolle spielen wird. 
Genauso klar ist: 

  1. Internetkriminelle werden mittels KI-Services ihre Angriffe smarter machen 
  2. Wenn KI gegen KI antritt, entscheidet der Faktor Mensch, wer das Kopf-an-Kopf-Rennen für sich entscheidet.

eww ITandTEL bietet nicht nur erstklassige technische Security-Services, sondern weiß um den Wert menschlicher Intelligenz: Deshalb formen wir unser Team aus den besten IT-Profis, die praxiserprobt sind, zum Teil auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen können und sich ständig weiterbilden, um auf Augenhöhe mit den rasanten Entwicklungen der Branche zu bleiben.

Cyber-Attacken schnell enttarnt

Bis zu 3,4 Millionen Euro, sagt die Statistik, kostet Unternehmen eine Datenpanne. Es ist also dringend angezeigt, Bedrohungen aus dem Internet möglichst schnell zu erkennen und abzuwehren.
KI kann wertvolle Hilfe leisten: Laut Security-Teams, die KI-basierte Systeme nutzen, können diese automatisierten Systeme Cyber-Angriffe großteils schneller enttarnen als jeder Experte. Und: Er bräuchte auch länger um festzustellen, ob die Bedrohung wirklich kritisch ist. Die künstliche Intelligenz schafft das binnen weniger Minuten.

Sicherheitslücken aufspüren

Die Prävention ist eine der größten KI-Stärken: Beim maschinellen Lernen (ML) wird das System darauf trainiert, Abweichungen von Normalwerten zu erkennen und darauf angemessen zu reagieren. In der modernen Industrieproduktion ist das schon gang und gäbe: Die Software stößt zum Bespiel eine Maschinen-Wartung an, bevor ein Prozessfehler auftreten kann.
Ähnliches ist im Security-Bereich denkbar – etwa, um Sicherheitslücken aufzudecken: Das ML-Modell könnte beispielsweise Mitarbeiter identifizieren, die durch ihr Verhalten beim Email-Verkehr besonders gefährdet für Phishing-Attacken sind, und diese Nutzer mit simulierten Angriffen trainieren.

Hacker optimieren Attacken mit KI

Doch das Schwert ist zweischneidig: Auch Angreifer nutzen die Technologie, um etwa die Schutzfunktion von Captchas auszuhebeln. Bis vor wenigen Jahren wurde die Gefahr mit dem Argument kleingeredet, für Kriminelle sei Einsatz von KI zu teuer. Um KI-Services einem breiteren Markt zugänglich zu machen, sind sie aber inzwischen über Cloud-Dienste relativ günstig oder gar kostenlos verfügbar.
Durch maschinelles Lernen können wir riesige Datenmengen verarbeiten und verdächtiges Verhalten erkennen. Gleichzeitig ist damit zu rechnen, dass Angreifer mittels ML ihre Attacken optimieren – indem sie zum Beispiel menschliches Verhalten imitieren. Mit KI lassen sich nicht nur Sicherheits-, sondern auch Schadprogramme verbessern.

Der Faktor Mensch entscheidet

Wenn KI gegen KI antritt, wird der Faktor Mensch wichtig: Unternehmen müssen die  maschinelle Einschätzung der Software durch schnelles, menschliches Urteilsvermögenergänzen. Nur dann gelingt es, die Muster von Cyber-Attacken zu verstehen und vorherzusehen.
​​​​​​​KI kann den Menschen keinesfalls ersetzen, sondern ist als sinnvolle Assistenz zu verstehen: Experten werden KI-Funktionen nutzen, um leistungsfähiger und schneller agieren zu können.

Ressourcen perfekt verbunden

Unsere IT-Systeme werden immer komplexer, immer mehr Smart Devices werden stärker und enger vernetzt. In Zukunft werden wir mehr Security-Lösungen sehen, in denen KI die menschlichen Erfahrungswerte unterstützt und verbessert. So kann es gelingen, das nötige Sicherheitslevel in diesen stark wachenden Systemen zu garantieren.
Gerade im Hinblick auf Sicherheit verbindet eww ITandTEL beide Ressourcen zu einem stimmigen Paket: Herausragende Kompetenz eines Spezialisten-Teams gepaart mit IT-Services auf dem neuesten technologischen Stand ergibt ein Gesamtkonzept, mit dem unsere Business-Kunden gegen künftige Angriffsszenarien optimal gewappnet sind.

itandtel.at​​​​​​​

Zurück