Quellfrisches Trinkwasser der eww Gruppe

30.06.2020  –  Information

Wasser hält den Organismus in Schwung und das Gehirn fit, es entschlackt und entgiftet und kurbelt die Verdauung an: Diese und viele Gründe mehr sprechen dafür, dass wir auch am Arbeitsplatz viel Flüssigkeit in Form von Leitungswasser zu uns nehmen sollen.

 

News teilen:

Wasser hat im Gegensatz zu sogenannten Soft-Drinks keine Kalorien, füllt aber dennoch den Magen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr fördert außerdem die Durchblutung und tut damit unserer Haut gut. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfielt Erwachsenen als Orientierungswert rund 1,5 Liter pro Tag, Abweichungen seien natürlich möglich. Sportler etwa sollten aufgrund der schweißtreibenden Zusatzbewegung etwas mehr trinken. Von Kaffee als Alternative zum Wasser wird abgeraten, dieser wirke nämlich entwässernd und damit gegenteilig. 
Getrunken werden sollen die rund 1,5 Liter Wasser nach Möglichkeit über den Tag verteilt, als Erinnerungshilfe empfiehlt sich ein griffbereit stehender Krug auf dem Schreibtisch. Und zwar – hier kommen ökologische Gründe ins Spiel – stets gefüllt mit kühlem Nass aus der Leitung, bestem und naturreinem eww Wasser also.
 

Wasser ist das wichtigste Mittel zum Leben: Reich an Mineralstoffen und Spurenelementen hält es den menschlichen Organismus in Balance. Am Besten für den Körper ist naturreines Wasser. Das Welser Wasser kommt aus dem Almtal. Aus einem 50 Meter tiefen Grundwasserstrom fließt es ohne jegliche Aufbereitung in die Haushalte in und um Wels.

Bis zu 15 Millionen Liter Quellwasser werden pro Tag für über 80.000 Menschen zur Verfügung gestellt: quellfrisch und naturrein. Zukunftsweisende Investitionen in die Gewinnung, Speicherung und Verteilung unseres Wassers garantieren eine gesicherte Versorgung. 

Zum Preis von einem Espresso an der Bar fließen 1.000 Liter des besten und zertifiziert naturreinen Quellwassers aus dem Wasserhahn: völlig selbstverständlich und sicher. Aus den 13 Trinkbrunnen im Welser Stadtgebiet sogar gratis.

Tipps für "Trinkwassermuffel"

 

Für diejenige, die das reine Wasser nicht so sehr schätzen, gibt es einfache Tricks, um es schmackhaft zu machen und sich zum Trinken zu motivieren:

  •  Aktivieren Sie Ihre Trinklust, indem Sie zum frischen Welser Wasser unbehandelte Zitronen- oder Orangenscheiben, frische Pfefferminz-, Basilikumblätter oder Zitronenmelisse hinzugeben. Ein Stück frischer Ingwer verleiht dem Trinkwasser eine leicht fruchtige Schärfe. Auch frische Obststücke wie Ananas, diverse Beerensorten oder Wassermelone im Wasserkrug werten das Trinkwasser nicht nur optisch auf. 
  • Eine weitere Möglichkeit, Geschmack ins Wasser zu zaubern, ist Tee: Entweder aufbrühen und auskühlen lassen oder es einmal mit Cold Brew Tea versuchen. Das bedeutet nichts anderes als Tee mit kaltem Wasser aufzugießen. Also einfach Tee in eine Kanne geben, mit frischem Wasser aufgießen und für einige Stunden (mindestens sechs bis acht) in den Kühlschrank stellen. Hier sind besonders im Sommer lose Früchtetees der Hit. Da kann gesüßte Limonade geschmacklich nicht mehr mithalten.
     
Zurück