#reparaturservice
#elektrogeräte
#haushaltsgeräte
#reparaturbonus
23.03.2022 – Technik
News teilen:

Emergency Room

Reparieren statt Wegwerfen spart Kosten und schont die Umwelt. Walter Andlinger und Lukas Paulusberger machen im eww Reparaturservice rasch und kompetent defekte Elektrogeräte wieder flott.

Wer in Wels über die Ostzufahrt der Wiesenstraße 43 bis zum Tor 13 fährt, landet beim eww Reparaturservice. Seit mittlerweile 30 Jahren ist das der Arbeitsplatz von Walter Andlinger. In der Werkstatt findet man sich inmitten eines Sammelsuriums aus Kaffee- und Waschmaschinen, Geschirrspülern, Wäschetrocknern, Mikrowellen, E-Herden und Dampfgarern. Aber auch Bohrmaschinen, Elektro-Rasenmäher, eine Schwimmbadpumpe, ein Luster und andere elektrische Geräte werden hier repariert. „Daraus Schlüsse zu ziehen, was am häufigsten zur Reparatur gebracht wird, ist nicht möglich“, sagt der erfahrene Servicetechniker. Viel häufiger fahren er und Lukas Paulusberger zu den Kunden. Denn vor allem bei defekten Haushaltsgroßgeräten wie Waschmaschinen, Trocknern oder Elektroherden ist das Vor-Ort-Service gefragt.

Nachhaltig leben

Beschädigte Heizstäbe, kaputte Kochplatten, defekte Trommel- und Kugellager oder Stoßdämpfer, verstopfte Laugenpumpen, undichte Stellen bis hin zu Elektronik- und Motorenfehlern begegnen den beiden Profis in der Praxis häufig. Wann und ob eine Reparatur wirtschaftlich ist, hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa dem Zeitwert des Geräts, dem Neugerätepreis und der Höhe der Reparaturkosten. Der Vorsatz, Müll zu vermeiden und Ressourcen zu schonen, ist immer öfter der Antrieb, in eine Reparatur zu investieren.

Richtig warten

Vorprogrammierte Obsoleszenzen, also von den Herstellern in den Geräten vorsätzlich eingebaute Ablaufdaten, bestätigt der versierte Techniker grundsätzlich nicht. Viel eher bewahrheite sich der Spruch „Wer billig kauft, kauft teuer“, ist er überzeugt. „Bei bekannten Marken kommen hochwertige Bauteile zum Einsatz, die länger halten. Das kann man von Billigmarken natürlich nicht erwarten“, weiß Walter Andlinger. Die Lebensdauer eines jeden Geräts sei durch Abnutzung, Materialermüdung und Verschleiß begrenzt. Wer kleine Ratschläge befolge, könne die Funktionstüchtigkeit seiner Haushaltsgeräte länger erhalten. „Dazu gehört etwa, die Waschmaschine nicht zu überladen und Hosentaschen vorweg gewissenhaft zu leeren. Vergessene Taschentücher sind ärgerlich. Münzen, Nägel oder BH-Bügel können dagegen große Schäden anrichten. Was auch oft vernachlässigt wird, ist das regelmäßige Reinigen von Filtern. Das kann jeder machen“, empfiehlt er. „Geschirr muss zwar nicht vorgewaschen werden. Bevor es aber in die Maschine geräumt wird, sollten Essensreste auf jeden Fall entfernt werden, um die Funktionsweise des Geschirrspülers möglichst lange zu erhalten“, empfiehlt er.

Günstiger reparieren

​​​​​​​"Wir erledigen Reparaturen so rasch wie möglich."Walter Andlinger, eww Servicetechniker

Das Land Oberösterreich hat erstmals 2018 mit einem zeitlich begrenzten „Reparaturbonus“ für das Reparieren von Elektro-Haushaltsgeräten einen wichtigen Impuls gesetzt. Für ausgewählte Geräte werden Reparaturkosten bis zur Hälfte übernommen. Für heuer ist nach diesem Vorbild ein Angebot für alle Bundesländer geplant, die Neuauflage der Aktion ist aber noch nicht in Kraft. Walter Andlinger und Lukas Paulusberger kennen aber zu jeder Zeit die Details zum Anspruch und zur Förderhöhe.

Reparieren statt wegwerfen

Reparaturservice für Hausgeräte eww Elektrotechnik

Telefon +43 7242 493-170​​​​​​​
 

Zum eww Reparaturservice

Zurück