Großes Interesse am Wohnen von morgen bei der Messe

News-Beitrag | 06. März 2017

Das Wohnen von morgen erlebten die vielen Besucher am Stand von eww und Wels Strom bei der Energiesparmesse.

Dabei hörten die Besucher bei bester Beratung oder entdeckten beim spannenden interaktiven Rundgang via Touchscreen, was das Wohnen von morgen alles heißt: mit dem eigenen Sonnenkraftwerk saubere Energie zu erzeugen oder mit einem Batteriesystem maximale Unabhängigkeit bei der Sonnenstrom-Speicherung und -Verteilung zu erreichen.

Zum Wohnen von morgen zählt beispielsweise auch, Warmwasser mit der Kraft der Sonne über PV Hot aufzubereiten oder beim Duschen durch Wärmerückgewinnung Energie zu sparen. „In welchem Bereich auch immer: Wir begleiten unsere Kunden mit technischer Kompetenz in eine nachhaltige Energiezukunft,“ unterstreicht eww Vorstand Florian Niedersüß.

Beim Wohnen von Morgen tankt man auch das Elektroauto zu Hause sicher und schnell mit Strom auf – oder man genießt dank E-Carsharing von Wels Strom alle Vorteile der umweltfreundlichen Mobilität. „Volles Haus und hohes Interesse bei der Erstpräsentation: Das E-Carsharing von Wels Strom ist bei der Messe toll gestartet“, freut sich Geschäftsführer Ing. Friedrich Pöttinger.