Gefragte und geballte Kompetenz

News-Beitrag | 16. Juni 2017

Wilhelm Fritz (links) und Kurt Leeb leiten die eww Anlagentechnik. Ihr Konzept: "Alles aus einer Hand" kommt bei den Kunden gut an.

Mit innovativen Dienstleistungen und Produkten ist der eww Anlagen­bau erfolgreich.

Der „Austria Campus" in Wien ist eine der größten Projekt­entwicklungen Europas und wird bis 2018 ein neuer Busi­ness-Hotspot in Wien. Die eww Anlagentechnik ist mit einem großen Auftragsvolu­men und viel Elektrotechnik­Knowhow mit an Bord. Auch bei weiteren Großbaustellen ist die geballte Kompetenz aus Wels gefragt, wie beispielsweise beim Klinikum St. Pölten oder „Erste Campus" neben dem Wiener Hauptbahnhof: Dort errichtet eww die Hauptverteiler und Hauptverbin­dungen. Eine tolle, wenn auch längst abgeschlossene Referenz in Oberösterreich ist das Linzer Musiktheater, für das eww die gesamte Elektrotechnik geliefert hat.

"Unser Konzept lautet: Alles aus einer Hand. Das schätzen unsere Kunden."   WILHELM FRITZ, EWW


Breites Leistungsspektrum 
„Unser Konzept lautet: Alles aus einer Hand. Das schätzen unsere Kunden. Und wir haben ein Riesenpaket anzubieten", sieht Bereichsleiter Wilhelm Fritz darin den größten Vorteil. Zum Paket zählt auch das klassische Projektmanage­ment, mit dem eww bei vie­len Städten, Gemeinden und privaten Errichtern punktet. Neben der Errichtung von Ei­gentumswohnungen in Wien mit 120 Wohneinheiten, liegt der Schwerpunkt dennoch in Oberösterreich. Projekte wie Feuerwehrhäuser in St. Ulrich und Aurolzmünster, der Kin­dergarten in Waldneukirchen, der Bauhof für die Gemeinden Holzhausen und Kirchberg­ Thening, der Kindercampus in Desselbrunn wurden oder werden demnächst abge­schlossen. In Thalheim bei Wels wurde das Amtshaus generalsaniert, in St. Peter am Wimberg wird mit dem Bau eines Hauses der Generatio­nen begonnen. eww bietet für viele Vorhaben auch das Con­tracting an.

"Wir sind mit geballten Gesamtlösungen am Markt präsent, unser breites Spektrum ist gefragt."
KURT LEEB, EWW


Rund 800 Gemeinden und Städte zählen zu den Kunden. eww ist führender Dienstleister bei innovativen und individuellen Beleuchtungs­lösungen und seit langem Vor­reiter bei energiesparender LED-Technik. Im Gesamtpaket sind oft auch Energielieferung und Wartung für einen lan­gen Zeitraum enthalten. Mit der neuen „eww smart city" hat die Zukunft bereits be­gonnen: Über ein iPad wird die Beleuchtung einer Stadt oder Gemeinde einfach, ef­fizient und kostensparend. In Kürze wird in Wels eine neue große Halle für das Flaggschiff Verteilerbau in Betrieb gehen.

„Das ist ein entscheidender Schritt am Weg zum moderns­ten Schaltanlagenbau Öster­reichs", ist Bereichsleiter Kurt Leeb überzeugt. Bereits jetzt werden in Wels 4.000 Verteiler im Jahr gebaut, die Produktion wird nun massiv gesteigert.