Elektromobilität wird für alle attraktiv

News-Beitrag | 16. Februar 2017

Wels Strom ist Vorreiter in der Elektromobilität. Im Sommer startet das Unternehmen mit dem E-Carsharing – und eröffnet damit allen einfach und günstig eine neue Dimension der Fortbewegung in Stadt und Land.

„Für Wels Strom ist das ein logischer und wichtiger Schritt in die Zukunft“, sagt Geschäftsführer Ing. Friedrich Pöttinger, MSc. „Wir wollen die Elektromobilität allen zugänglich machen, ohne dass groß investiert werden muss. Deshalb bieten wir ab dem Sommer grüne und nachhaltige Mobilität zu sehr attraktiven Konditionen an.“ Es werde drei Tarifmodelle geben: für einzelne, Familien und Unternehmen.
Gestartet wird mit drei flotten Flitzern an drei Standorten, je nach Interesse kann das Angebot schnell und flexibel erweitert werden. Das Auto mit null Emissionen ist online übers Web oder eine App zu buchen.
„Jeder soll das Fahren mit einem Elektroauto in großer Freiheit genießen können – ob zum Einkaufen, als Kindertaxi oder für den Ausflug am Wochenende“, sieht Friedrich Pöttinger viele Gründe, sich ein Elektroauto auszuleihen.
Wels Strom hat mit einem dichten Tankstellennetz bereits dafür gesorgt, dass den Autos die saubere und vor Ort erzeugte Energie nicht so schnell ausgeht. Nachtanken ist in der Stadt an 17 Stationen möglich und dauert bei den Schnellladestationen in der Hamerlingstraße nur 20 Minuten.
Das Potenzial des gemeinsamen Nutzens von Fahrzeugen ist groß, untermauert die Statistik: Jedes privat genutzte Auto steht durchschnittlich 23 Stunden pro Tag in der Garage. Benutzen statt besitzen lautet demnach eine klimaverträgliche Devise. Ein geteiltes Auto kann jedenfalls bis zu acht Fahrzeuge ersetzen. Das E-Carsharing von Wels Strom zahlt sich also gleich vielfach aus!

Geteilte E-Mobilität 
Mehr über das E-Carsharing von Wels Strom erfahren Sie bei der Energiesparmesse, Halle 21, Stand A70.
Eine Informationsveranstaltung beginnt am Freitag, 3. März, um 14 Uhr. Für die ersten 30 Interessenten gibt es ein Sonderangebot!