DDoS-Attacke ade: Wir evaluieren aktuell eine DDoS-Protection-Lösung

News-Beitrag | 29. April 2017 | ITandTEL

Das Internet wächst und Digitalisierung ist in aller Munde. Damit auch leider immer verbunden die steigende Cyber-Kriminalität.

Täglich wird von Angreifern nach Sicherheitslücken gesucht, um auf diese Weise großen Schaden in Unternehmen anzurichten. Ein Klassiker ist die sogenannte Denial-of-Service-Attacke (DDoS). Diese zählt zu den größten webbasierten Bedrohungen, denen heutzutage Unternehmen gegenüberstehen. Obwohl Häufigkeit und Folgenschwere zunehmen, unterschätzen viele diese Bedrohung.

Was ist eine DDoS-Attacke?

Die Attacken richten sich gegen verschiedene Schwachpunkte in der IT-Infrastruktur, wie Netzwerk-, Server- und Anwendungsschicht. Dahinter steckt die Absicht, die Netzwerkressource des Opfers zu überlasten bzw. lahmzulegen, sodass diese für den Endbenutzer/Endkunden nicht mehr verfügbar ist. Die häufigsten Ziele sind in der Regel im Internet erreichbare Dienste. Besonders solche Systeme, deren Ausfall von einer großen Kundenanzahl wahrgenommen wird sind für Angreifer lukrativ.

Beliebte DDoS-Attacken

Zu den beliebtesten DDoS-Angriffen zählen HTTP-GET- und HTTP-POST-Floodings, bei denen Angreifer das Verhalten von User nachstellen. Zum Beispiel das Herunterladen von großen Bilddateien oder das Befüllen eines Formulars. Bei einem solchen Angriff werden die Server derart überlastet, dass Anfragen normaler User nicht mehr möglich sind. Der dadurch entstandene finanzielle Schaden kann für Unternehmen enorm hoch werden. Wir als eww ITandTEL möchten Sie zukünftig vor solchen Angriffen schützen und einen reibungslosen Geschäftsbetrieb unterstützen.

Aus diesem Grund entwickeln wir aktuell eine DDoS-Lösung, die wir Ihnen bald anbieten können.

Sobald unsere DDoS-Protection fertiggestellt ist, werden wir Sie informieren!