146 neue Kraftwerksbetreiber

News-Beitrag | 25. September 2015 | Strom | Solar

Das fünfte Sonnenkraftwerk ist in Betrieb: Einige der 146 neuen Eigentümer mit den Wels Strom-Geschäftsführern Ernst Inführ und Friedrich Pöttinger, den eww Vorständen Florian Niedersüß und Wolfgang Nöstlinger, Messedirektor Robert Schneider und Bürgermeister Peter Koits.

Am Dach der Messehalle 21 ist das fünfte große Sonnenkraftwerk von Wels Strom in Betrieb gegangen. 146 neue Eigentümer sind nun Stromlieferanten.
„Bei dieser Kraftwerkseröffnung darf sich nicht nur ein Betreiber freuen, sondern wir dürfen uns über 146 Betreiber freuen!“, begrüßte Ing. Friedrich Pöttinger, Geschäftsführer von Wels Strom, die neuen Miteigentümer bei der Zertifikatsübergabe. „Sie produzieren mit dieser Photovoltaikanlage 150 Kilowatt Strom und reduzieren den CO2-Ausstoß um 65 Tonnen pro Jahr!“
Verantwortungsvolles Handeln zahle sich aus, ist Friedrich Pöttinger überzeugt. „Für die neuen Eigentümer, für Wels Strom, für uns alle!“ Erneuerbare Energie zu produzieren, dabei die Umwelt zu schützen und 3,3 Prozent Ertrag auf 13 Jahre garantiert zu bekommen: Das ist sei ein attraktives Paket. Ein Angebot, das in Wels und Umgebung enorm gefragt ist: Die Paneele des Photovoltaikkraftwerkes waren binnen weniger Tage ausverkauft. Pro Person war eine Beteiligung mit vier Paneelen zu insgesamt 2000 Euro möglich.
Im Vorjahr war von Wels Strom ein erstes Sonnenkraftwerk am Dach der Messehalle 21 errichtet worden. Hausherr Dir. Mag. Robert Schneider, Geschäftsführer der Welser Messe, ist begeistert: „Die Photovoltaik-Anlagen von Wels Strom bringen die modernste Energietechnik auf das Dach der neuen Messehalle – und passen sehr gut zu unserem Image!“ Man sei Veranstalter der Energiesparmesse, alle neuen Hallen seien in Passivhausbauweise und nach ökologischen Kriterien gebaut worden.
 
„3komma3“ ist ein einziges Erfolgsmodell: Die von Wels Strom seit 2013 errichteten fünf Sonnenkraftwerke in der Stadt haben 328 Eigentümer und liefern 330 Kilowatt Strom. Damit werden 145 Tonnen CO2-Schadstoffe pro Jahr vermieden.