Rechenzentren

Die Rechenzentren von eww ITandTEL bieten professionelle Stellflächen und Serverschränke für Geschäftskunden, Provider und Carrier.


Ihre Vorteile in den eww ITandTEL Rechenzentren

  • 24x7x365 Erreichbarkeit und Zutritt
  • Redundante High-Speed Glasfaseranbindung
  • providerunabhängig
  • Hochverfügbare Stromanbindung (99,9%)
  • Redundante USV-Anlage mit Batterie und Generator
  • Energieeffizientes, redundantes Klimakonzept
  • Brandfrühesterkennung und Brandlöschanlage
  • Überwachung durch Netzwerk-Management und Building-Management-System
  • Protokolliertes Zutritts-System
  • Zertifizierung nach ISO/IEC 27001
  • Green IT: umweltschonend und sparsam
  • Betriebskostenpauschale auf Anfrage
Christian Seidl
Christian Seidl
Leiter Rechenzentren

Rechenzentren sind hochkomplex, aber eigentlich ist alles ganz einfach: Sicherheit und Verfügbarkeit sind die zwei großen Themen, die unsere Kunden bewegen.

An unseren Standorten Wels, Linz, Vösendorf, Wien und Perg bieten wir ein außerordentlich hohes Maß an Sicherheit - Ihre Server, Applikationen und Daten sind gegen Bedrohungen optimal geschützt und stehen so jederzeit verlässlich zu Ihren Diensten.

Lassen Sie auch Ihr Unternehmen von jahrzehntelangem Know-how im Aufbau und Betrieb von Rechenzentren profitieren. eww ITandTEL stellt Ihnen jederzeit gerne einen eigenen hochqualifizierten Berater für die Errichtung und den Betrieb von Rechenzentren bei.

Für nähere Details zu unseren Rechenzentren steht Ihnen ein darauf spezialisierter Mitarbeiter gerne jederzeit zur Verfügung.

Telefonische Anfrage unter 07242 9396-7227


Ausstattung

_RWF4347.jpg

Wahlweise stehen dem Kunden 19″ Schränke mit der Aufteilung 1/4, 1/2 oder 1 ganzer Schrank zur Verfügung.

Es besteht auch die Möglichkeit Teile der Housingfläche, sogenannte Cages, zu mieten. Diese sind durch Trennwände von der restlichen Fläche abgetrennt und der Zugang erfolgt über eine zusätzliche Authentifizierung.

Die Rechenzentren verfügen über einen Doppelboden (Mindesthöhe 550 mm), der in erster Linie zur Klimatisierung der Schränke dient.


Brandmanagement

brandschutz-server.jpg

Unsere Rechenzentren verfügen über ein hochsensibles intelligentes Ansaugrauchmeldesystem zur Brandfrühesterkennung durch FLS-Detektionsprinzip.

Die Abschaltung der Klimaschränke erfolgt durch Voralarm des Brandfrühesterkennungssystems, um der Brandmeldeanlage die Detektion im frühestmöglichen Stadium des Brandfalles zu ermöglichen. Wird jedoch Übertemperatur erreicht, werden sämtliche Klimaschränke wieder eingeschaltet.

Die Brandmeldeanlage ist mit einem Zweilinienmeldesystem ausgestattet und leitet den Alarm zur Feuerwehr und Steuerung zur Auslösung der Löschanlage weiter.

Die Löschanlage verwendet das Löschgas Trigon mit Zulassung nach EN-12094. Dieses Löschmittel löscht innerhalb von Sekunden, ist unbedenklich für Mensch und Umwelt und rückstandsfrei.


Klimatisierung

Technik-352_10_397c5bd2af.jpg

Die Housingfläche verfügt über ein übergeordnetes Raummanagement

  • 3 unterschiedliche Temperaturschwellenwerte für K-Fall, wenn gewünscht Auslösung der Shut-Down-Software.
  • Bei Übertemperatur ist die oberste Priorität die Temperatur im Rechenzentrum zu senken. Es werden sämtliche redundante Anlagen dazu geschaltet.
  • SOLL/IST-Temperatur: wird über den gesamten Raum im Rechenzentrum geregelt - nicht in den Klimaschränken sondern raumbezogen.
  • Klimaschränke: mit Notlüftungsfunktion (Luftdurchwälzung im Raum auch bei Spannungsausfall).
  • Gesamtkühlleistung der Klimaschränke im Serverraum 210 KW.
  • Kassettenfilter Güteklasse G4 nach EN779.

Energieversorgung

energieversorgung_e7c707981d.jpg

Die 230/400V Wechselspannung basiert auf einer USV-Anlage gestützten Spannungsversorgung und wird im Regelfall über das öffentliche Energieversorgungsnetz gespeist. Bei Ausfall dieser Netzversorgung erfolgt eine Versorgung durch einen eigenen dieselbetriebenen Notstromgenerator (Leistung 400 KVA). Die Überbrückungszeit der beiden 120 KVA USV-Anlagen beträgt mindestens 25 Minuten.


Zutritt

Technik-350_05_a88e7c5a47.jpg

Die Erreichbarkeit unserer Rechenzentren ist durch zentrale Verkehrsanbindungen gewährleistet.

Der Zutritt zum Serverraum ist durch Identifikation mittels Chipkarte 7x24x365 möglich. Die Chipkarten sind personalisiert und der Zutritt wird protokolliert.

Der Serverraum, Technikraum sowie das angrenzende Gelände vom Gebäude sind videoüberwacht. Die Aufbewahrung der Aufzeichnung beträgt mindestens 365 Tage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kunden die sich diese Seite angesehen haben, interessierten sich auch für: